Digital Blog

Digitales Mindset – Warum Digitalisierung im Kopf beginnt

Die Digitalisierung verändert unsere Lebens- und Arbeitswelt tiefgreifend und ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Trotzdem stehen wir noch immer am Anfang einer Entwicklung, die in vielen Bereichen längst nicht ihr volles Potenzial entfaltet hat.

Analog zum weitreichenden technologischen Fortschritt rückt mehr und mehr in den Fokus, dass Fach- und Führungskräfte ein entsprechendes „Digitales Mindset“ entwickeln sollten, um im Wettbewerb zu bestehen. Ein digitales oder auch agiles Mindset ist heute immer entscheidender für den Unternehmenserfolg. Arbeits- und Denkweisen müssen sich verändern, um die Möglichkeiten der Digitalisierung zu nutzen. Wer das neue Umfeld versteht, gewinnt das Rennen.

 

Was ist ein Digitales Mindset?

Unter dem Begriff Digitales Mindset werden Persönlichkeitsmerkmale verstanden, die unser Handeln im Kontext der digitalen Transformation steuern. Dabei lassen sich sechs erfolgskritische Persönlichkeitsdispositionen unterscheiden, die insbesondere im berufsbezogenen Kontext ein Digitales Mindset beschreiben:

  1. Offenheit und Agilität
  2. Proaktivität
  3. Kreativität und unternehmerische Gestaltungsmotivation
  4. Kundenzentriertheit
  5. Kritikfähigkeit
  6. Offener Umgang mit Scheitern (vgl. https://www.dci.digital/definition-digitales-mindset, abgerufen am 17.2.2022)

 

Digitales/ Agiles Mindset entwickeln

Anhand der genannten Faktoren zeigt sich, dass ein Digitales bzw. Agiles Mindset durch Fähigkeiten ausgemacht wird, die nicht etwa angeboren sind, sondern die durch eine entsprechende offene Unternehmenskultur und passende Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen erlangt und optimiert werden können. Dafür eignen sich insbesondere kreative Workshopmethoden, wie die DesignThinking-Methode, die in den Workshops des ZD.BB angewandt wird. Die Fokussierung auf den Kunden und dessen Bedürfnisse in einer digitalisierten Welt ist ein Ansatz, den wir in unseren Workshops konsequent aufgreifen und anhand der Customer Journey gezielt analysieren.

Für Unternehmen ist die Förderung eines Digitalen oder Agilen Mindsets der Mitarbeitenden ein wichtiger Wettbewerbsvorteil: Entsprechend qualifizierte Fach- und Führungskräfte reagieren schneller auf sich verändernde Gegebenheiten am Markt oder wandelnde Kundenbedürfnisse.

Mehr zum digitalen Mindset beim Barcamp „Digital Minds“

Bei der Mitmach-Konferenz (Barcamp) am 3. März 2022 lädt die regionale Digital Hub Initiative alle Interessierten ein, über das Digitale Mindset und digitale Bildung zu diskutieren. Die Keynote hält Anna Koch, Gründerin & Geschäftsführerin von ITLOGWARE GmbH und Finalistin des WIN-Awards 2021 in der Kategorie Start-Up.

Lernen, Netzwerken und Neues sehen – das erwartet Sie beim „Digital Minds Barcamp“ am 03. März 2022 17:00 bis 22:00 Uhr. Weitere Infos und Anmeldung: https://www.zd-bb.de/events/barcamp/.

„Training digital“ – Spannende Talkrunde des ZD.BB zur Digitalisierung im Sport

Am 7. April 2022 veranstaltete das ZD.BB eine Talkrunde zum Thema „Training digital – wie wirkt sich Digitalisierung auf den Sport aus?“ Die Veranstaltung im Böblinger Herman Hollerith Zentrum (HHZ) war Teil der Gesundheits- und Sportwochen Böblingen / Sindelfingen.
Die Teilnehmer erfuhren, welche Auswirkungen die Digitalisierung im Spitzensport hat und wie Individualsportler im Training von digitalen Hilfsmitteln profitieren.

Weiterlesen »

Digitaler Austausch auf Augenhöhe: Nachlese zum Barcamp Digital Minds

Rege Diskussionen, Gespräche, Vorträge, Workshops und Debatten zur Digitalisierung prägten das kürzlich stattgefundene Barcamp „Digital Minds“ des Digital Hub-Netzwerks Baden-Württemberg. Unter den 15 angebotenen Sessions waren z.B. „Matchmaking“ und „Selbstlernen mit LernCircle und LernOS“ und auch der virtuelle Austausch im Digital Pub wurde aktiv genutzt. Die Veranstaltung soll aufgrund ihres Erfolgs 2023 fortgesetzt werden.

Weiterlesen »