Digital Blog

KI-Lab Region Stuttgart erhält Landesförderung

Der Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) im Unternehmen wächst rasant. So verdoppelte sich der Anteil von Unternehmen, die diese Schlüsseltechnologie einsetzen, von 5,8 Prozent im Jahr 2019 auf 10,1 Prozent im Jahr 2021 (vgl. ZEW-Studie 05/2022). Sogar knapp 70% aller Unternehmen sehen die KI als wichtigste Zukunftstechnologie (Künstliche Intelligenz kommt in Unternehmen allmählich voran | Bitkom e.V.).

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind jedoch immer noch zurückhaltend beim Einsatz von KI. Um Mittelständler beim Einstieg ins Thema KI zu unterstützen, beantragte das KI-Lab Region Stuttgart eine Förderung durch das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg. Am 23. Juni 2022 erhielt das KI-Lab die Zusage einer weiteren Förderung des Landes für das Vorhaben „Schnellstart Künstliche Intelligenz“ bis zum 31.12.2024. Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut überreichte in Stuttgart den Förderbescheid.

Das Projekt „Schnellstart Künstliche Intelligenz am KI-Lab Region Stuttgart“ wird durch ein Konsortium, bestehend aus dem Landkreis Böblingen, dem Zentrum für Digitalisierung Landkreis Böblingen – ZD.BB GmbH, der Hochschule Reutlingen mit dem Herman Hollerith Zentrum und dem Softwarezentrum Böblingen/Sindelfingen e.V. getragen und vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg mit 200.000 € gefördert.

„Ich freue mich über die weitere Förderung des KI-Labs Region Stuttgart durch das Land. Die Künstliche Intelligenz (KI) ist eine wichtige Zukunftstechnologie und von herausragender Bedeutung für die Digitalisierung in Unternehmen. Die pragmatischen und schnell einsetzbaren Angebote am KI-Lab Region Stuttgart werden dazu beitragen, die wirtschaftliche Innovationskraft im Landkreis Böblingen weiter auszubauen“, freut sich Landrat Roland Bernhard.

Mit der neuen Initiative sollen die Unterstützungsangebote des KI-Lab Region Stuttgart nachhaltig verstetigt werden. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Startups aus der Region Stuttgart werden im Hinblick auf die Potenziale der KI informiert und es werden Fachkompetenzen zum KI-Schnellstart vermittelt. „Das Besondere der Schnellstart KI-Lösungen sind die rasche und anwendungsbezogene Durchführung erster KI-Projekte in KMU, die wenig Erfahrung im Umgang mit Daten und ein geringeres Budget haben“, erläutert Claus Hoffmann, Geschäftsführer der ZD.BB GmbH, „mit Hilfe von schnell einsetzbaren Lösungen können viele Betriebe ein KI-Projekt starten.“

Der lösungsorientierte Ansatz soll die Barrieren eines KI-Einsatzes abbauen und Erfolgsgeschichten schaffen, die wiederum andere KMU motivieren, die Technologie einzusetzen. Denn das zahlt sich aus: „KI-Investitionen amortisieren sich häufig kurz- bis mittelfristig, so dass KI-Technologien auch für kleinere Betriebe betriebswirtschaftlich interessant sind“, weiß Alexander Rossmann, Leiter des Herman Hollerith Zentrums (HHZ) und Professor für Digitale Geschäftsmodelle.

Hans-Ulrich Schmid, geschäftsführender Vorstand des Softwarezentrums Böblingen/Sindelfingen, hebt die Vernetzung mit anderen regionalen Initiativen wie AI xpress hervor, die dazu dienen soll, Synergien zu nutzen und regionale Communities auszubauen. Außerdem werden zahlreiche Projektunterstützer wie die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart, die Fachkräfteallianz Region Stuttgart und die Handwerkskammer Region Stuttgart das neue Projekt fördern und dessen Aktivitäten über ihre Kommunikationskanäle bekannt machen.

Weitere Informationen unter:  https://www.ki-lab-region-stuttgart.de/

Hintergrund

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus fördert die Verstetigung und den Aufbau von 16 regionalen KI-Labs mit insgesamt rund 3,1 Millionen Euro über einen Zeitraum von bis zu 30 Monaten. Die regionalen Träger leisten einen Eigenbeitrag in Höhe von insgesamt rund 1,3 Millionen Euro. Die regionalen KI-Labs sind Teil des Maßnahmenpakets „Aktionsprogramm KI für den Mittelstand“. Dieses hat das Ziel, die KI-Wertschöpfung und KI-Anwendung im Mittelstand branchenübergreifend zu unterstützen.

5G-PreCiSe Projekt im Landkreis Böblingen

Vorstellung des Projekts 5G-PreCiSe, bei dem sich die ZD.BB GmbH als Projektpartner bei der Beratung zur Digitalisierung in der Landwirtschaft, der Qualifizierung von Digitalisierungsfachkräften im Bereich Smart Farming, der Anwenderintegration und dem Ergebnistransfer beteiligt. Das innovative Projekt soll eine ressourcenschonende und zukunftsfähige Landwirtschaft im Ballungsraum voranbringen.

Weiterlesen »

KI-Lab Region Stuttgart erhält Landesförderung

Das KI-Lab Region Stuttgart erhielt die Zusage einer weiteren Förderung des Landes für das Vorhaben „Schnellstart Künstliche Intelligenz“ bis zum 31.12.2024. Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut überreichte am 23. Juli 2022 in Stuttgart den Förderbescheid.

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar