LoRaWAN in der Stadt Herrenberg

Geschäftsprozessoptimierung durch Sensorsteuerung

Selbstorganisierte Mitarbeiter sind Brandbeschleuniger für die Digitalisierung.
Stefan Kraus
Amtsleiter Amt für Technik, Umwelt, Grün

Herausforderung

Die Stadt Herrenberg mit 31.300 Einwohnern bietet seit 2018 Unternehmen, der Bevölkerung, aber auch der eigenen Verwaltung ein stadteigenes LoRaWAN-Funknetz an, um neue, digitale Dienste bereitzustellen. Es ermöglicht die Übertragung kleinster Datenmengen auf weite Distanzen mit einem sehr geringen Stromverbrauch an den Sensoren. Das Netz ist offen für alle und kann kostenlos genutzt werden. Das „Internet der Dinge“ soll mit dem LoRaWAN-Funknetz in der Stadt zum Leben erweckt werden.

Erfolg und Nutzen

  • Der Einsatz der Sensortechnik führte zu optimierten Arbeitsprozessen und zu einem effektiveren und effizienteren Personaleinsatz.
  • Die Qualität der Arbeitsergebnisse wurde verbessert. Die optimierte Mülleimer-Entleerung führte zu einem schöneren Stadtbild und höheren Zufriedenheit der Bevölkerung mit den städtischen Leistungen.
  • Neue Organisationskonzepte und Formen der Zusammenarbeit – beispielsweise in Form selbstgesteuerter Teams – konnten erfolgreich umgesetzt und die Mitarbeitermotivation erhöht werden.